Portrait unserer langjährigen Ortsgruppen-Vorsitzenden, Frau Helgard Gillitzer, erschienen im BN-Magazin "Natur + Umwelt" 4/2015

Helgard Gillitzer - Bienen machen Schule

Helgard Gillitzer (Foto: Christoph Markl-Meider)

Naturschutz lebt - aus einer Haltung, wie sie der Dicher Ovid vor 200 Jahren in einem einzigen Satz unüber­trefflich be­schrie­ben hat: "Glücklich, wer, was er liebt, tapfer zu verteidigen wagt". Auch die Umweltaktivistin und Biologielehrerin Helgard Gillitzer schöpft daraus, wie sie bekennt, ihre Zuversicht und Zufriedenheit im täglichen Ringen um mehr Naturschutz und Nachhaltigkeit.
Von Christoph Markl-Meider

Nomen est omen - heißt es. Was aber selten in einer so auffallenden Weise zutrifft wie bei Helgard Gillitzer (57). Denn schon in ihrem Vornamen scheint all das vereint zu sein, was das Leben der Gymnasial-Lehrerin bis heute bestimmt. "Hel" und "gard" sind althochdeutschen Ursprungs und stehen für den Heilgarten. Wer diesen Namen trägt, ist demnach Hüterin der Pflanzenwelt und des Wissens um deren Wirkkraft, also zugleich Gärtnerin und Beschützerin der Unversehrheit des Lebens.


Allein der Besuch in Gillitzers Haus und Garten belegt, wie sehr bei ihr der Name zum Programm geworden ist. Vor 15 Jahren hat die alleinstehende Mutter dreier Kinder hier am äußeren Rand des zum niederbayerischen Vilshofen gehörenden Dorfes Schönerting ein kleines Anwesen mit Wildpflanzen, Kräutergarten und Gemüsebeeten angelegt. Entstanden ist daraus ein ökologisches Kleinod, eingerahmt von dichter Hecke und starkem Granitstein, um nicht schutzlos den angrenzenden Maisäckern mit ihren wiederkehrenden chemischen Keulen ausgeliefert zu sein - eine trutzige Bio-Burg inmitten der modernen Agrar­landschaft, die keinen Platz mehr für Vielfalt duldet. Helgard Gillitzer hält dagegen - in Wort und Tat.

Schüler betreuen Bienenvölker

So ist sie als Vorsitzende der BN-Ortsgruppe Vilshofen eine anerkannte Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um den Naturschutz und Umweltschutz - und das nicht nur in ihrem Dorf, sondern in der ganzen Region. Zusammen mit Karl Haberzettl, dem langjährigen Kreisvorsitzenden des Bund Naturschutz in Passau, bildet sie darüber hinaus ein standhaftes "Green-Team", wie sie es selbst nennt. Gmeinsam kämpfen sie beispielsweise um den hochsensiblen Galgenberg in Vilshofen, der von einem Staßenbauprojekt bedroht ist, und klagen gegen ein neues Gewerbegebiet im Herzen des Landkreises Passau, für das einmal mehr wertvolle Natur mit zwei schützenswerten Quellmooren geopfert werden soll.

Aber auch im Unterricht will die engagierte Gymnasiallehrerin für Biologie und Chemie mehr nachhaltiges Wissen vermitteln. "Da genügt eine Schulstunde natürlich nicht", weiß sie aus Erfahrung. "Bienen machen Schule" heißt die Antwort, die ihr Maristengymnasium in Fürstenzell darauf gefunden hat. Ab der 5. Klasse können die Schülerinnen und Schüler dort einen Wahlkurs Bienenkunde besuchen, betreuen eigene Bienenvölker im Klassenzimmer, pflegen artenreiche Bienenweiden und erschließen sich darüber die ganze Wunderwelt der Imkerei. Längst hat das von einem Team aus mehreren Lehrkräften getragene Projekt überregionale Ausstrahlung erlangt und war erfolgreich auf mehreren internationalen Jung­imkerwettbewerben vertreten. "Statt auf Schulbücher und Tafelbilder sollten wir viel öfter auf die Kraft der Natur vertrauen", schwärmt Helgard Gillitzer.

Zum Naturschutz fand die gebürtige Oberpfälzerin aber über die Jagd. Ihre Ausflüge mit dem Großvater, der passionierter Jäger war, trägt sie jedenfalls als intensive Erlebnisse des Einsseins mit Wald und Wild in Erinnerung. Vielleicht ist daraus auch die Kraft für all das Engagement innerhalb und außerhalb ihres Berufs erwachsen - als Biologielehrerin, Gärtnerin, Imkerin und Naturschützerin. Und vielleicht war es auch die Grundlage jener Haltung, die Helgard Gillitzer in dem Satz von Ovid so einzigartig wiedergegeben sieht: "Glücklich, wer, was er liebt, tapfer zu verteidigen wagt".

« Zurück


Aktuelle Termine

Juli 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Besucherzähler
Online:
2
Besucher heute:
5
Besucher gesamt:
19.874
Seit:
 Donnerstag, 08.09.2011
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. mehr ...